Suche
Filters
Close
  • Produkte
  • Serviceleistung
  • Verkaufsstellen
  • Kataloge und Flugblätter
  • Über uns
  • Kontakte

Hauswasserwerke

Hauswasserwerke dienen zum Pumpen und Schaffung des Wasserdrucks in Druckleitungssystemen. Der wichtigste Teil eines Hauswasserwerks ist die Durchlaufpumpe. Sie unterscheiden sich nach Typ und Breite des Pumpenlaufrads, der Stufenanzahl, des Gehäuses und der Motorleistung. Der Druckschalter ist der einzige Teil, an dem sich die Betriebsparameter des Hazswasserwerks einstellen lassen. Seine Aufgabe ist das Einschlaten der Pumpe, wenn der Druck unter einen voreingestellten Wert sinkt, und das Ausschalten des Motors bei Überschreiten dieses Schwellwerts. Alle Einstellungen werden auf dem Druckmanometer angezeigt, da auf diese Art der Pumpenbetrieb bzw. der Druck jederzeit am besten überwacht werden können. Der größte Teil eines Hauswasserwerks ist der Druckausgleichsbehälter, der die Druckschwankungen infolge der Minderung beziehungsweise Erhöhung des Wasservolumens reguliert, zugleich dient er als Träger aller anderen Teile des Hauswasserwerks.

Die Verwendung von Hauswasserwerken ist sehr vielseitig. Am häufigsten werden sie zur Versorgung höher gelegener Wasserleitungen mit Druck und einer entsprechenden Menge Wasser verwendet, das aus Brunnen, Behältern im Erdreich oder anderen niedriger liegenden Wasserquellen entnommen wird. Sie können jedoch auch zur Erhöhung des Drucks in der vorhandenen Wasserleitung verwendet werden.

catalog.viewmode
catalog.orderby
catalog.pagesize catalog.pagesize.perpage